Wolk im Eis – Folge 5

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Eisberg im Südpolarmeer

Eisberg im Südpolarmeer

Es ist ein sonniger Morgen und wir bereiten einmal mehr unsere Schlauchboote vor und machen uns auf den Weg in Richtung Süd-Westen, zum Arbeitsgebiet der Geologen Dr. Karsten Piepjohn und Dr. Friedhelm Henjes-Kunst. Piepjohn ist Strukturgeologe und Henjes-Kunst Spezialist in der Altersbestimmung von Gesteinen. Beide wollen während CASE 10 verschiedene Bruchzonen untersuchen, um Rückschlüsse auf das Auseinanderbrechen des einst bestehenden Großkontinenten Laurasien zu bekommen.

Mit den Schlauchbooten geht es durch die kleinen Scheren an der Küste des Liefdefjordes entlang bis die Geologen einen geeigneten Aufschluss für ihre Untersuchungen finden. Der Tag wird mit verschiedenen Messungen und Probenentnahmen verbracht und die Geologen sind begeistert und fasziniert von ihrer einmaligen Arbeitsumgebung.Die gesammelten Daten und Proben können erst in Hannover, in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe weiter bearbeitet und analysiert werden. Hier im Gelände kommt es auf das geschulte Auge und die Erfahrung der Geologen an, um die richtigen Aufschlüsse und damitdie richtige Probenwahl treffen zu können.

Der Tag im Gelände vergeht schnell und gegen 21:00 Uhr erreichen wir wieder unser Camp. Nicht weit grast eine kleine Herde Rentiere und wir beenden den Tag mit unserem Abendessen und ein paar letzten Momenten in der warmen Mitternachtssonne.

0 Antworten zu “Wolk im Eis – Folge 5”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar schreiben zu können.