Wolk auf Island Folge 5

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Buckelwal in der Bucht von Husavik

Buckelwal in der Bucht von Husavik

In der fünften Folge von Wolk auf Island begibt sich der Moderator Matthias Wolk auf die Spuren der Wale und deren Geschichte im Walmuseum in Husavik.

Im Jahr 1997 gegründet, ist das Walmuseum (Hvalasafnið á Húsavík) das einzige seiner Art in Island. Es bietet ausführliche Informationen über Leben und Verhaltensweisen der 22 Wal- und Delfinarten, die rund um Island vorkommen sowie über die Geschichte des Walfangs in Island.

Zweimal täglich werden für die Besucher Vorträge über die Biologie der Wale angeboten. Für Gruppen, auf Wunsch auch für Einzelpersonen, werden Führungen auf Deutsch, Englisch oder Isländisch durchgeführt.

Die Mitarbeiter des Walmuseums betreiben in Zusammenarbeit mit dem isländischen Institut für Meeresbiologie Forschung, indem mehrmals täglich Fotos von den Walen in der Bucht gemacht werden.

Anhand bestimmter Merkmale der Rücken- und Schwanzflossen können die einzelnen Individuen auseinander gehalten werden. Mit diesen so genannten ID-Fotos können die Wanderwege der Meeresriesen studiert werden.

Das Walmuseum zog im Juni 2002 in neue, erheblich größere Räumlichkeiten um und bietet jetzt auf 1200 qm in zwei Ebenen noch mehr Informationen. In den zahlreichen Räumen des Museums erhalten die Besucher fundierte und anschaulich dargestellte Informationen, unter anderem über die Geschichte von Keiko, dem Star aus dem Film ‘Free Willy’, über eine archäologische Fundstelle im Norden Islands, bei der ein zum Teil aus Walknochen gebautes Haus ausgegraben wurde sowie das Vogelleben in einer isländischen Steilklippe.

1 Antwort zu “Wolk auf Island Folge 5”


  • Die Husavik Museum hat mehr als 10 Jahre. Die haben wichtige und sehr gute Dokumentation wenn ihr die Wal Welt oder andere Polar Tiere lieben. Ich empfehle euch dahin zu fliegen.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar schreiben zu können.