Tag-Archiv für 'AWI'

Polarstern – MABEL

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
MABLE wird aus fast 2000 Metern Wassertiefe geborgen

MABLE wird aus fast 2000 Metern Wassertiefe geborgen

MABEL ist ein vom INGV (Institutio Nationale di Geofisica e Vulcanologia) in Rom entwickeltes Tiefseelaboratorium und dient der Erforschung biogeochemischer Prozesse und geophysikalischer Vorgänge nahe des und am Meeresboden. Es wurde am 5. Dezember 2005 erstmals in antarktischen Gewässern, ebenfalls von Bord der Polarstern, abgesetzt. Zur Wiederaufnahme wurde für diese Reise das von der TFH Berlin und TU Berlin entwickelte Dockingmodul MODUS (Mobile Docker for Underwater Sciences) auf Polarstern verladen, wo es zusammen mit drei Containern zur Systemsteuerung und einer Winde seit Beginn der Reise auf dem Achterdeck auf seinen Einsatz wartete.

‘Polarstern – MABEL’ weiterlesen


Coole Klassen auf Spitzbergen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Unterricht aus dem Eis: „Schüler können per Videokamera, Satellit und Computer Polarforschern bei der Arbeit zuschauen und in direkten Kontakt treten. Hierdurch wird der Unterricht interaktiv und Wissenschaft direkt erfahrbar“, betonte Ira Bartels von der Deutschen Bank in Potsdam als Repräsentantin der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ anlässlich der Preisverleihung. „Für die Integration der Polarforschung der ehemaligen DDR ist die Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts zudem ein vorbildliches Beispiel für das Zusammenwachsen von Ost und West.“

Die Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts wurde hierfür zusätzlich mit dem Sonderpreis „Gelebte Einheit“ ausgezeichnet. Damit zählt sie zu den zwölf „Ausgewählten Orten“, die anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung als Botschafter für ein Miteinander von Ost und West gewürdigt werden.

„Wissenschaftliches Arbeiten medial direkt in den Unterricht einzubinden – das ist eine Projektidee, mit der ‘Coole Klassen Potsdam‘ völlig zu Recht zum ‘Ausgewählten Ort im Land der Ideen‘ geworden ist“, so Holger Rupprecht, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. „Ich hoffe, dass dieses Beispiel Schule macht und zum Vorbild für möglichst viele Kooperationen von Schulen und Forschungseinrichtungen in unserem Land wird.“


Geophysik auf der Polarstern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Forschungsschiff Polarstern

Forschungsschiff Polarstern

Dr. Karsten Gohl arbeitet als Geophysiker auf dem Forschungsschiff ‘Polarstern’ des Alfred-Wegener-Institutes in Bremerhaven. Die in diesem Bericht begleitete Expedition ‘ANTXXIII-IX’ startet aus dem Hafen von Punta Arenas in Chile. Ziel sind die Kerguelen, das größte vulkanische Plateau der Erde, in der Antarktis. Vorort führen die Forscher Untersuchungen an der Struktur der Erdkruste durch.


Polarstern – Walforschung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Buckelwal im Südpolarmeer

Buckelwal im Südpolarmeer

Marine mammals rely on sound and hearing as their primary means of communication and sensing their world. Concerns that anthropogenic sound in the ocean could infer their sensing, cause stress or even damage their hearing physically rose a controversial discussion and triggered a worldwide boost in marine bioacoustic research. ‘Polarstern – Walforschung’ weiterlesen


Ballonfüllhalle und Fertigstellung der Fassade

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Neumayer Station III

Neumayer Station III

Baustelle Neumayer III – Bei angemessenen Wetterbedingunen findet die Montage der sogenannten Ballonfüllhalle statt. Das tonnenschwere Gerüst der Halle wird mit Hilfe des Krans auf das Dach gehoben und von den Männern des Bauteams montiert. zentimeter genau müssen die stahlfüsse auf das Dach der Neumayer-Station III gesetzt werden, damit die massiven Stahlschrauben eingesetzt werden können. ‘Ballonfüllhalle und Fertigstellung der Fassade’ weiterlesen


Aufräumarbeiten und Fertigstellung der Nordfassade

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Die Neumayer-Station III im Bau

Die Neumayer-Station III im Bau

Nachdem heftige Stürme mit Schneedrift und Windgeschwindigkeiten von bis zu 30 Meter pro Sekunde die Außenarbeiten an der Baustelle Neumayer III tagelang lahm gelegt haben, kann die 50 köpfige Baumannschaft nun mit den Aufräum- und Weiterarbeiten beginnen.

Ein erster wichtiger Schritt ist das Öffnen der Rampe, denn Baufahrzeuge und Ski-Doos wurden vor dem Sturm in der Garage in Sicherheit gebracht. Jetzt werden sie dringend benötigt, denn ohne schweres Gerät und Fortbewegungsmittel können die Arbeiten im “Ewigen Eis” nicht fortgesetzt werden. ‘Aufräumarbeiten und Fertigstellung der Nordfassade’ weiterlesen


NM III – 2. Bausaison Teil 4

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Einlassen der ersten Container

Einlassen der ersten Container

In Bezug auf die Baustelle gibt es gute Neuigkeiten. Es sind mittlerweile alle Container verbaut. Das Kraftwerk der Station ist an Ort und Stelle.Mit vereinten Kräften wurden die letzten Kraftwerkscontainer an ihre Position im nördlichen Teil der Station verbracht und ausgerichtet. ‘NM III – 2. Bausaison Teil 4′ weiterlesen


NM III – 2. Bausaison Teil 3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Die Container der Neumayer-Station III werden montiert

Die Container der Neumayer-Station III werden montiert

Vor allem aber hat das milde Wetter auch für gutes Vorankommen auf der Baustelle gesorgt. Das Stahlgerüst wächst stetig weiter und man kann nun schon die spätere Form der Station erkennen. Die Stations-Container werden von einem großen Stahlkorb geschützt, der später noch mit einer isolierenden Fassade verkleidet wird.

‘NM III – 2. Bausaison Teil 3′ weiterlesen


NM III – 2. Bausaison Teil 2

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Der Weg ins Camp nach einem langen Arbeitstag.

Der Weg ins Camp nach einem langen Arbeitstag.

Das Ergebnis der Bauarbeiten ist nicht zu übersehen: Aus den einzeln, aus dem Eis ragenden Stahlstützen haben die Monteure in den letzten Tagen das Stahlskelett der neuen deutschen Forschungsstation geschaffen.

Die großen Fachwerke sind eingesetzt und mit etlichen kleineren Stahlverstrebungen zu einem stabilen Ganzen zusammengesetzt worden. Vorgestern wurde dann das letzte Teil des Grundgerüstes eingesetzt, so dass die massiven Schrauben festgezogen werden konnten und nun den stabilen Halt der ganzen Station sicherstellen. ‘NM III – 2. Bausaison Teil 2′ weiterlesen


NM III – 2. Bausaison Teil 1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Endlich „zu Hause”…

…war die einhellige Meinung des Bauteams der neuen Neumayer III Station. vier Tage saßen wir sturmbedingt auf dem „Novo Airfield” fest. Nun sind wir aber endlich auf Neumayer angekommen und die Erleichterung aller ist deutlich zu spüren. ‘NM III – 2. Bausaison Teil 1′ weiterlesen